Erste Schritte im Fall des Falles

 

Die wichtigste formale Handlung nach Eintritt eines Sterbefalls besteht in der Benachrichtigung eines Arztes. Die vom Arzt ausgestellte Todesbescheinigung bildet die Grundlage für alle weiteren Schritte als auch für die vom Bestatter zu erbringenden Leistungen.

Im Krankenhaus, Senioren- oder Pflegeheim sorgt das Personal für die ersten Schritte und informiert den Arzt. Tritt der Tod im privaten Umfeld ein, so sollten Sie umgehend den Hausarzt des Verstorbenen kontaktieren, alternativ den ärztlichen Notfalldienst unter der bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117.

Wenn Sie es wünschen, leistet das Team vom Bestattungshaus Alexander von nun an umfassende Soforthilfe. Sie erreichen uns rund um die Uhr unter der Telefonnummer 07131-3 88 80.

Damit die im Sterbefall notwendigen Formalitäten möglichst reibungslos erledigt werden können, sollten Sie eine Reihe persönlicher Dokumente des Verstorbenen bereithalten.

Sofern die Unterlagen nicht vollständig sein sollten, unterstützen wir Sie gerne bei der Ersatzbeschaffung:

 

  • Personalausweis
  • Familienstammbuch
  • Geburtsurkunde (Ledige)
  • Heiratsurkunde (Verheiratete)
  • Heiratsurkunde und rechtsgültiges Scheidungsurteil (Geschiedene)
  • Heiratsurkunde und Sterbeurkunde des Ehegatten (Verwitwete)
  • Krankenversicherungsnachweis
  • falls vorhanden: Versicherungspolicen: Lebens-, Sterbegeld- und Unfallversicherungen
  • Rentennummern (Altersrente, ggf. Witwen- oder Kriegsopferrente)
  • falls vorhanden: Grabdokumente, Bestattungsvorsorgevertrag
  • Registrierschein, Namensänderung

 

Checkliste zum Download